Titelbild

Seilbahn Mölten - Bergstation

Beschreibung

Die Seilbahn, eine der kleinsten südtirolweit, hat eine Tragfähigkeit von 12 Personen pro Kabine. In wenigen Minuten führt sie von Vilpian (260 m) im Etschtal, der nördlichsten Ortschaft an der Südtiroler Weinstraße, hinauf nach Schlaneid bei Mölten (1.026 m) am Tschögglberg. Eingebettet zwischen Bozen und Meran ist Mölten ein idealer Ausgangspunkt, um die Sarntaler Alpen zu erkunden und herrliche Spaziergänge und sonnenreiche Wanderungen unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade zu unternehmen.

 

Zugänglichkeit

Die kleine Seilbahn sowie die Tal-und Bergstation weisen keine größeren architektonischen Hindernisse auf und sind für alle zugänglich. Ausgehend vom öffentlichem Parkplatz bei der Talstation (1 reservierter Stellplatz für Menschen mit Behinderung), können Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkung über einen zugänglichen Nebeneingang (Rampensteigung 12%) bequem zur Seilbahn gelangen. Der Haupteingang weist hingegen einige Stufen auf.

Gäste mit Rollstuhl können autonom in die kleine Seilbahnkabine einsteigen (Türflügelbreite 77 cm), wenngleich der Höhenunterschied zwischen der Einstiegsplattform und der Seilbahnkabine zwischen 5 bis 10 cm variieren kann. Dies hängt davon ab, wie viele Personen sich in der Kabine befinden. Oben an der Bergstation gibt es einen zugänglichen Wartesaal mit einem Informationsschalter (Höhe der Theke 105 cm) und gut zugängliche Toiletten. Der Manövrierraum in der Toilette ist allerdings eingeschränkt und beim WC fehlen die Haltegriffe. Auch die Bergstation ist für Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkung bequem über eine 4 m lange Rampe erreichbar.

Bewertung

Bewertung

Adresse

Bahnweg 24
39010 Mölten

Tel.

+39 0471 668053

Fotos & Zugänglichkeit

Kategorien

Optionen