Titelbild

Ferienregion Tschögglberg

Urlaub in Hafling und Meran 2000

Hafling und Meran 2000Das Streudorf Hafling (1.290 m ü.d.M.) liegt auf einem wunderschönen Hochplateau und ist besonders durch seine Pferde bekannt geworden.
Die gutmütigen Haflinger Pferde mit blonden Mähnen sind eher klein und stämmig und wurden Ende des 19. Jh. für den Einsatz im Hochgebirge gezüchtet. Heute sind die Haflinger besonders im Reitsport sehr beliebt und am Ostermontag findet am Meraner Pferderennplatz jedes Jahr das Haflinger Bauerngalopprennen statt.

Hafling und Meran 2000Das weite Hochplateau von Hafling schließt auch das schöne Wander- und Skigebiet Meran 2000 im westlichen Teil der Sarntaler Alpen ein. Moderne Aufstiegsanlagen, eine tolle Sommerrodelbahn und viel Sonne machen das Wanderskigebiet zu einem beliebten Ausflugziel für die ganze Familie. Viele schöne Wanderungen verbinden das Feriendorf Hafling mit den umliegenden Almen.

Urlaub in Vöran

VöranAuf der „Sonnenterrasse Merans“, hoch über dem Etschtal, liegt auf 1200 m Höhe eingebettet in Wald- und Weideflächen das kleine Dorf Vöran mit 930 Einwohnern. Sonnenanbeter fühlen sich hier wohl, denn das milde Klima sorgt nicht nur für eine einmalige Vegetation, sondern lädt das ganze Jahr über zu Spaziergängen, Wanderungen und Nordic Walking-Touren ein. In den Gaststuben und Hütten finden entspannte Wanderungen bei einer Südtiroler "Marende" ihren Ausklang in geselliger Runde. Im Winter wird Vöran zum Ausgangspunkt für Schneewanderungen und Winterspaziergänge.

KnottenkinoIn Einklang mit der Natur erfolgreich sein, dafür steht Vöran. Das Dorf ist heute in Sachen erneuerbarer Energie eine Gemeinde mit Vorbildfunktion. So verfügt Vöran über Photovoltaik-Anlagen und ein Biosolarheizwerk, welches das gesamte Dorfzentrum mit der nötigen Energie versorgt. Vöran ist bekannt für seine Panorama-Rundblicke von den drei tuffförmigen Hügeln des Rotstein-, Beimstein- und Untersteinkogel. Auf dem Rotsteinkogel befindet sich die zeitgenössische Aussichtsplattform „Knottnkino“, die einmalige Fernblicke auf die alpine Bergwelt gestattet. Zu sehen ist das gesamte Etschtal bis zur Brentagruppe im Trentino, das Weißhorn, das Ultental und im Westen die Texelgruppe.

Urlaub in Mölten

Meltina Wer hier lebt, ist zu beneiden – wer hier Ferien macht, erst recht. In Mölten – dem Dorf am Tschögglberg hoch über Bozen, eingebettet in Bergwiesen auf einer der schönsten Hochflächen Südtirols. Blühende Almwiesen, raue Berge, und ein Menschenschlag so kernig und echt – wie aus dem Bilderbuch. Pflege und Wahrung des Althergebrachten gehen hier harmonisch Hand in Hand mit modernem Komfort. Eine Welt voller Gegensätze – ein unvergleichlicher Genuss. Den ganz persönlichen Lieblingsplatz finden – Schlaneid, Verschneid und Versein – alles kleine Weiler rund um den Hauptort Mölten, mit verstreuten Einzelhöfen und Kirchen, welche in ihrer vielfach noch typischen Bauweise der Landschaft eine besondere Prägung geben. Genießen und entspannen, den Blick schweifen lassen. Je nach Vorliebe und körperlicher Fitness findet jeder Wanderer seine Strecke.

Lafenn Das Durchstreifen von nach Harz duftenden Nadelwäldern, blumenübersäten Wiesen oder Etappenwanderungen von Hof zu Hoflohnende Ziele gibt es zuhauf. Besonders beliebt sind die Streifzüge durch die zauberhaften, lichtdurchfluteten Lärchenwälder auf dem Hochplateau des Salten mit atemberaubender Aussicht. Weit weg vom Alltag und von denen unten im Tal. Ganz nah am Himmel. Weite Almen, stille Bergseen und gute Luft. Fast wünscht man sich, man würde niemals ankommen. Geübten Alpinisten bietet der Nordrand des Tschögglberges in seinen prächtigen Berggestalten leichte Gipfelwege, gesicherte Klettersteige und schwierige Felsrouten. Viele Wege führen nach Mölten. Berg und Tal, in Mölten liegt alles so nah!

Urlaub in Jenesien

Jenesien Jenesien (1.080 m ü.d.M.) liegt im Herzen von Südtirol, am südlichen Ausläufer des Tschögglberges, einer Mittelgebirgslandschaft, die sich zwischen dem Etschtal im Westen, dem Bozner Talkessel im Süden und dem Sarntal im Osten erstreckt. Das Feriendorf bietet wunderschöne landschaftliche Sehenswürdigkeiten und eine traumhafte Aussicht auf die Südtiroler Bergwelt, die Talniederungen und die Landeshauptstadt Bozen, die nur 10 km entfernt ist. Neben einer wunderschönen Panoramastraße, ist Bozen auch in wenigen Minuten mit einer Seilbahn erreichbar. Die Altstadt von Bozen ist in jedem Fall entdeckenswert und lädt zu einem Stadtbummel, zu einem Café oder zum Shopping ein.

JenesienLandschaftlich ist das Gebiet um Jenesien gut geeignet für leichte aber auch ausgedehnte Wanderungen, teils auch mit geringem Höhenunterschied. Und die Dolomiten scheinen zum Greifen nahe! Sehenswert sind die Pfarrkirche zum Heiligen Genesius, die Ruine Greifenstein (auch Sauschloss genannt) und die prächtigen Einzelhöfe in der Umgebung mit zum Teil strohgedeckten Stadeldächern.

Kategorien

Optionen